Fr., 19.05.2017

0-Euro-Schein Die wertvollste aller Banknoten

0-Euro-Schein : Die wertvollste aller Banknoten

Gottes Gnade gibt es ohne jede Gegenleistung. Diese Botschaft soll der 0-Euro-Schein auf dem Kirchentag in Berlin transportieren. Für Dieter Kohl die wertvollste aller Banknoten. Foto: Markus Michalak

Hiddingsel. Er fühlt sich an wie ein echter Geldschein, er hat das Format eines Zwanzigers und sämtliche Sicherheitsmerkmale, die auch eine echte Banknote im Euroraum aufweist. Wasserzeichen, Silberstreifen, Hologramm. Kein Wunder: Der Schein wurde in der zweitgrößten Gelddruckerei der Welt, bei Oberthur in Frankreich, hergestellt.

Von Markus Michalak

Nur beim Shoppen gibt es ein ernsthaftes Problem mit den druckfrischen Scheinen: Ihr Nennwert beträgt genau null Euro. „Die Idee, eine solche Note im Luther-Jahr aufzulegen, kam mir bei einem Besuch der Wartburg“, erinnert sich der Hiddingseler Dieter Kohl von gott.net.
Denn dort werden Souvenir-Banknoten mit der Wartburg für 2,50 Euro angeboten. „Mit Genehmigung der Europäischen Zentralbank werden solche Geldscheine als Euro-Souvenir akzeptiert“, erklärt Kohl. Auf der Rückseite finden sich europäische Wahrzeichen wie der Eiffelturm und das Brandenburger Tor.
Kurz vor dem Kirchentag in Berlin wird der 0-Euro-Schein, den Kohl 10.000 Mal bei „Euro Souvenir“ in Frankreich in Auftrag gegeben hat, in Hiddingsel auf einem ökumenischen Gottesdienst der Öffentlichkeit vorgestellt. „Das ist doch ein starkes Bild für Gottes Gnade, die er uns ohne Gegenleistung schenkt. Also sozusagen für null Euro“, verdeutlicht Kohl den symbolischen Wert der Banknote.

Einen Sammlerwert haben die Scheine ohnehin. Sind es doch die einzigen auf der Welt, auf denen der Spruch „Gottes Gnade gibt es umsonst“ zu lesen ist. Außerdem ist Martin Luther mit der Bibel zu sehen und dem Zitat „So viel Glauben du hast, so viel Lachen hast du.“

Zwei Euro soll der Schein kosten, damit decken die Initiatoren ihre eigenen Kosten.

Ausführliche Berichterstattung in der Samstagsausgabe der DZ (Print und E-Paper).

Google-Anzeigen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4856886?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F