Di., 22.03.2016

Merfeld bringt Außenbereich ans Netz Schneller surfen auf dem Bauernhof

Merfeld bringt Außenbereich ans Netz : Schneller surfen auf dem Bauernhof

Die Gaststätte Böinghoff war fast zu klein für die zahlreichen interessierten Besucher. Foto: Michalak

Merfeld. Nimmt man die Zahl der Besucher auf der Glasfaser-Infoveranstaltung in Merfeld zum Maßstab, dann dürften sich locker genügend Kunden finden, die sich nach der Anbindung des Glasfasernetzes im Ortskern auch für schnelles Internet im Außenbereich entscheiden.

Von Markus Michalak

Die ersten Fragen kamen dann auch von denjenigen, die weiterhin von der Datenautobahn abgeschnitten bleiben. Der Freizeitpark Marienhof ist in dem neuen Konzept, das die Vredener Epcan gemeinsam mit den Dülmener Stadtwerken realisieren möchte, nicht vorgesehen. Eine Chance besteht hingegen, wie sich im Laufe der Diskussion zeigte, für vier Höfe, die zwar außerhalb des angestrebten Gebietes liegen, die aber mit entsprechender Eigenleistung ebenfalls in den Genuss des schnellen Datennetzes kommen können.

„Die Deutsche Glasfaser hatte sehr viel höhere Preisvorstellungen, und deshalb sind wir froh, Ihnen dieses Konzept vorstellen zu können“, warb Bürgermeisterin Lisa Stremlau dafür, dass möglichst viele der rund 120 Hausanschlüsse, welche Epcan und die Stadtwerke ins Auge gefasst haben, mitmachen. Landwirt Clemens Wäsker, der an vielen Verhandlungen teilgenommen hatte, bestätigte: „Nach so einem Angebot würde man sich andernorts die Finger lecken.“

Den ganzen Bericht zur Bürgerversammlung bringt die Dülmener Zeitung am Mittwoch in Printausgabe und E-Paper.

Google-Anzeigen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3886475?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F