Anzeige

Di., 08.03.2016

Heimatbesuch für Sylvia Johnson Aus den USA zum Stammtisch

Heimatbesuch für Sylvia Johnson : Aus den USA zum Stammtisch

Sylvia Johnson (6.v.l.)reiste eigens aus Georgia zum Damenstammtisch nach Dülmen an. Foto: Bönig

Dülmen. „So etwas wäre bei uns gar nicht denkbar“, erzählt Sylvia Johnson, gebürtige Dülmenerin, die seit 22 Jahren in Savannah im US-Bundesstaat Georgia lebt. Ein Damenstammtisch in einer „Kneipe“ an einem Sonntagmorgen - das wäre für die Amerikaner eine unmögliche Vorstellung.

Von Ulla Bönig

So kommt Sylvia Johnson zweimal im Jahr zurück nach Dülmen und legt ihren Heimaturlaub immer so, dass sie an einem festen Termin teilnehmen kann: dem Damenstammtisch im Flair.

Dieser findet immer an jedem letzten Sonntag im Monat statt. Jede Frau, die Spaß an der Gesellschaft anderer hat, ist dann im Flair willkommen. Der Altersdurchschnitt liegt bei etwa 50 Jahren, wobei Anni Kleine mit 80 Jahren die älteste der Frauen ist - was man ihr aber nicht ansieht. „Der Stammtisch hält mich fit“ so ihre Begründung.

Wenn Sylvia Johnson in Savannah von diesem Stammtisch erzählt, stößt sie dort auf ungläubiges Staunen. Dass die Damen nicht nur „trinken“, sondern sich vor allem austauschen, sei es über Rezepte, Strickanleitungen oder neue Bücher, finden die amerikanischen Frauen zwar sehr interessant. Aber trauen sich dennoch nicht, einen eigenen Stammtisch zu gründen.

Mehr zum Thema in der Printausgabe und dem E-Paper am Mittwoch.

Google-Anzeigen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3856196?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F