Anzeige

Di., 01.03.2016

Verständnis für Krankheit verbessern Demenz am eigenen Leib

Verständnis für Krankheit verbessern : Demenz am eigenen Leib

Die Schwerfälligkeit im Alter wird durch Gewichte am ganzen Körper simuliert. Foto: Küsters

Dülmen. Zucker aus einer Dose erst auf den Löffel und dann in die Kaffeetasse zu befördern klingt einfach - ist es aber nicht. Zumindest nicht für Demenzkranke. Genau deswegen soll der Demenzparcours der Dülmener Allianz „Leben mit Demenz“ in Kooperation mit mehreren Schulen sowie dem Demenz-Zentrum Bergisches Land die Probleme des Lebens mit Demenz zeigen.

Von Rebecca Küsters

Mit viel Elan stellen sich die Besucher an verschiedenen Stationen den Aufgaben: Durch Gewichte, Spiegel und Ablenkungen werden alltägliche Situationen so simuliert, wie an Demenz erkrankte Menschen sie erleben.

„Das ist wirklich unglaublich schwer“, erzählt eine Besucherin erstaunt, nachdem sie versucht hat, Zucker auf den Löffel zu befördern während sie ihre Hände nur über einen Spiegel sehen konnte. „Man hat gar keine Kontrolle über seine Körperteile.“

Trotz des ernsten Themas wird viel gelacht. Es sieht auch einfach zu komisch aus, wie die Testpersonen mit schweren Gewichten und einer Rausch-Brille durch den Raum wanken oder unbeholfen versuchen, einen Ball zu fangen.

Viele der Besucher sind Angehörige von Demenzkranken oder Fachleute des Gebiets, aber auch eine Schulklasse wagt sich an die Stationen. Besonders der Mitmach-Charakter des Projektes begeistert sie.

„Hier geht es nicht um das Testen, sondern um das Erleben“, erklärt Beate Dobner, Mitarbeiterin bei der Initiative Demenz-Service NRW.

„Demenzkranke Menschen merken oft, dass sie bestimmte Dinge nicht mehr können, wissen aber nicht, warum“, ergänzt sie. Dadurch entstehe oft ein Gefühl der Hilflosigkeit und auch der Wut. Das Ziel des Projektes, diese Gefühle auch Nicht-Erkrankten zu vermitteln, scheint bei Weitem erreicht. Die Begeisterung der Besucher ist spürbar, ebenso wie ihre Verwunderung: So schwer kann es sein, im Alltag zurechtzukommen!

Google-Anzeigen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3840465?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F