Anzeige

Mi., 24.02.2016

Abwechelung in der Schulmensa Kein Einheitsbrei in der Mensa

Abwechelung in der Schulmensa : Kein Einheitsbrei in der Mensa

In der CBG-Mensa können die können die Gäste ihr Mittagessen auch am Büffet auswählen. Foto: mim

Dülmen. Zu Zeiten des Ganztags wird der Mittagstisch häufig in der Schulmensa gedeckt. Neben den beiden Gymnasien bieten auch andere Dülmener Schulen warme Mahlzeiten an. Doch was bekommen die Schüler auf den Teller und welche Wahlmöglichkeiten haben sie? Das wollte die DZ in einer kleinen Rundfrage von den Schulleitungen wissen.

Von Hans-Martin Stief

In der bischöflichen Marien-Realschule haben die Schüler grundsätzlich die Wahl zwischen einem vegetarischen und einem fleischhaltigen Essen. „Außerdem bieten wir ein sogenanntes DEG-Essen an, das den Anforderungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung entspricht“, erklärt Konrektor Wilfried Hölscher.

„Wert wird dabei gelegt auf frische regionale Produkte aus ökologischem Anbau. Da wir nicht täglich Ganztagsunterricht bieten, haben wir darauf geachtet, dass bei den Speiseplänen nicht immer bestimmte Gerichte am gleichen Wochentag angeboten werden, sodass es also nicht immer nur dienstags Pizza gibt.“ Neben den Menüs werden im Bistro der Marien-Realschule auch zur Mittagszeit kleine Snacks angeboten.

Den gesamten Bericht lesen Sie in der DZ-Ausgabe von Donnerstag (Print und E-Paper).

Google-Anzeigen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3829067?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F