Di., 19.01.2016

Kulturschaffende in Dülmen Gemeinsame Bühne für alle

Kulturschaffende in Dülmen : Gemeinsame Bühne für alle

Die Kulturschaffenden in Dülmen (KiD) trafen sich am Montagabend in der Alten Sparkasse und wollen sich in Zukunft noch mehr als die Plattform für alle Kulturtreibenden präsentieren. Foto: privat

Dülmen. „Wir waren doch angenehm überrascht, dass sich über 25 Vertreter aus Kulturvereinen, den Kultureinrichtungen der Stadt Dülmen und freie Kulturschaffende für unsere Neuaufstellung interessiert haben“, so Dr. Wolfgang Werner von den Kulturschaffenden in Dülmen (KiD). Verstärkt will die Vereinigung KiD in Zukunft die Plattform für alle Kulturtreibenden sein und bei gemeinsamen Themen die Kräfte bündeln.

Von Hans-Martin Stief

Dass KiD nicht nur die klassischen Kulturvereine vertritt, zeigen die neuen Mitgliedschaften, denn auch der Heimatverein Dülmen und das Barber‘ s 66 sind inzwischen dabei. In der Rückschau beschäftigten sich die Vereinsvertreter am Montagabend in der Alten Sparkasse mit der gemeinsam veranstalteten zweiten Kulturnacht. „Dabei hat sich gezeigt, dass die Veranstaltungen von den Beteiligten und den Besuchern sehr positiv aufgenommen wurden“, so Dr. Werner.

„Bei der Kommunikation im Vorfeld und bei der Werbung ist sicher noch mehr möglich, aber sehr gut angenommen wurde der Marktplatz als zentraler Punkt der Kulturnacht. Noch ausweiten können wir dagegen das Essensangebot an den beiden Veranstaltungstagen.“ Nach dem Motto „nach der Kulturnacht ist vor der Kulturnacht“ haben inzwischen zwei Teams ihre Arbeit aufgenommen und planen die dritte Dülmener Kulturnacht, die am 15. und 16. September 2017 stattfinden soll.

Mehr zum Thema  in der DZ am Mittwoch - in der Druckausgabe und im E-Paper.

Google-Anzeigen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3748704?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F