So., 17.01.2016

Interessengemeinschaft IDU Beste Aussichten für Dülmener Unternehmen

Interessengemeinschaft IDU : Beste Aussichten für Dülmener Unternehmen

Mit gesundem Optimismus starten Dülmens Unternehmer ins neue Wirtschaftsjahr 2016. Foto: Markus Michalak

Dülmen. Die IDU hatte am Sonntag zu ihrem ersten Neujahrsempfang geladen und hochrangige Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Bildung und Verwaltung waren dem Ruf in die Elting-Ausstellung „il bagno“ im Dernekamp gerne gefolgt.

Von Markus Michalak

Hausherr Stefan Elting begrüßte die zahlreichen Gäste.

Die stellvertretende Bürgermeisterin Annette Holtrup gestand, dass sie zunächst ein wenig skeptisch war, was einen Neujahrsempfang in einer Badausstellung angeht, doch das Ambiente überzeugte sie sofort: Schön gedeckte Stehtische, eine Veranstaltungstechnik vom Feinsten und freundliche Gastgeber machten die Ausstellungshalle „il bagno“ zu einem idealen Ort für den Neujahrsempfang.

„Erst Sie machen Dülmen zu einem guten Wirtschaftsstandort, und das sage ich nicht nur mit Blick auf die Gewerbesteuer, die der Stadt Dülmen natürlich guttut“, rief Holtrup den Unternehmern zu.
Sie versprach, dass Politik und Verwaltung dem jüngst auf 70 Mitglieder gewachsenen Unternehmerverband, der nun alle Unternehmen in Dülmen vertritt, auch in Zukunft stets ein offenes Ohr leihen werde.

Mit Spannung war der Vortrag des neuen Wirtschaftsförderers, Jürgen Schmude, erwartet worden. Der wies zunächst auf die Vorzüge des Kreises Coesfeld hin, in dem die niedrigste Arbeitslosigkeit in ganz NRW herrsche. „Wir haben 63.500 sozialversicherungspflichtige Beschäftigte, von denen 30 Prozent im produzierenden Gewerbe arbeiten“, erklärte Schmude. Nur aufgrund der erfolgreichen Wirtschaft sei es der Kämmerei gelungen, einen Haushalt ohne Steuererhöhung einbringen zu können. „Davon können viele Nachbarkommunen nur träumen.“

Schmude präsentierte sich ganz im Geiste des IDU-Mottos „Einigkeit macht stark“ als Teamplayer, der im Schulterschluss mit Dülmen Marketing und mit Handel und Gewerbe Dülmen weiter voranbringen wolle.

Ausführliche Berichterstattung in der Montagsausgabe der DZ (Print und E-Paper).

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3743959?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F