Mo., 04.01.2016

2014 war noch milder als 2015 Viele Erdgaskunden müssen jetzt nachzahlen

2014 war noch milder als 2015 : Viele Erdgaskunden müssen jetzt nachzahlen

Das Jahr 2015 war nicht ganz so mild wie 2014. Deshalb kommt auf viele Gaskunden eine Nachforderung zu. Foto: sti

Dülmen. Viele Dülmener gehen in diesen Tagen in den Keller. Nicht zum Lachen, sondern um zu schauen, was der Gaszähler für einen Jahresverbrauch anzeigt.

Von Markus Michalak

Die rund 22.000 Kunden der Stadtwerke Dülmen bekommen Mitte Januar ihre Jahresrechnung zugestellt, und viele Erdgasbezieher unter ihnen werden wohl nachzahlen müssen: „Aufgrund des kälteren ersten Quartals 2015 rechnen wir im Schnitt mit rund elf Prozent Mehrverbrauch. Insofern müssen Kunden, die ihren Abschlag nach dem sehr milden Vorjahr nicht angepasst haben, jetzt mit einer Nachzahlung rechnen“, erklärt Saša Vidic auf DZ-Anfrage. Und zugleich rechnen die Stadtwerke damit, dass es durch den möglichen Mehrverbrauch zu einer ganzen Reihe an Rückfragen kommen dürfte.

Umso mehr, als eine bundesweite Studie zum Gaspreis zu dem Ergebnis kommt, dass Erdgaskunden bis zu 500 Euro im Jahr an Heizkosten sparen könnten. Wenn sie nur den richtigen Anbieter wählen würden.

Geben die Stadtwerke Dülmen Preisvorteile angemessen weiter? „Wir bieten mit Evivo zwei attraktive Verträge an, bei denen die Kunden im Vergleich zur Grundversorgung meist deutlich sparen können. Da der Markt es hergab, haben wir unseren Evivo-Kunden im vergangenen Jahr bereits vor Ablauf des Vertrages eine Verlängerung zu günstigeren Preisen angeboten“, versichert Bernd Wessels von den Stadtwerken, dass man fair mit den Kunden umgehe. Auch wer sich langfristig an die Stadtwerke binde, komme in den Genuss von Preisvorteilen.

Mehr zum Thema bringt die DZ am Dienstag in Print und E-Paper.

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3719123?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819647%2F