Di., 25.07.2017

IG BAU kritisiert „Schieflage am Arbeitsmarkt im Kreis Coesfeld“ 44 Prozent haben keinen unbefristeten Vollzeitjob

IG BAU kritisiert „Schieflage am Arbeitsmarkt im Kreis Coesfeld“ : 44 Prozent haben keinen unbefristeten Vollzeitjob

Kreis Coesfeld. Die Industriegewerkschaft Bauen, Agrar, Umwelt (IG BAU) beklagt „immer mehr unsichere Jobs“: Rund 35 500 Menschen im Kreis Coesfeld arbeiten laut einer Studie der Hans-Böckler-Stiftung in Teilzeit, Leiharbeit oder haben einen Minijob als alleiniges Einkommen. Damit ist der Anteil der so genannten atypischen Beschäftigung im vergangenen Jahr auf einen Rekordwert von 44 % gestiegen. Von Allgemeine Zeitung mehr...


Zahl der Empfänger laufender Hilfe zum Lebensunterhalt im Kreis Coesfeld gegen den Landestrend gestiegen: Rückgang an der Ruhr gibt Rätsel auf

Westerkappelnerin vor Gericht: Mutter schweigt vor Gericht

Nagelneue SB-Filiale streikt: Kein Geld, sondern Fehlermeldung am Bankautomaten


Di., 25.07.2017

Unfälle Auto fährt nach Zusammenstoß in Kiosk: Drei Verletzte

Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach einem Zusammenstoß mit einem Bus an einer Kreuzung in Düsseldorf ist ein Auto in einen Kiosk gefahren. Der Busfahrer, der Autofahrer und die Kioskbesitzerin wurden bei dem Unfall am Dienstagnachmittag leicht verletzt, wie die Feuerwehr mitteilte. Sie kamen in Krankenhäuser. Von dpa mehr...


Notfälle: Bombenfund: 5000 Menschen müssen Häuser verlassen

Parteien: CDU peilt in NRW 40 Prozent für die Bundestagswahl an

Brände: Bewohner dürfen in evakuiertes Wuppertaler Hochhaus zurück


Di., 25.07.2017

Türkei in Brüssel eiskalt Erdogans Spionagevorwürfe gegen Berlin

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat Spionagevorwürfe gegen Berlin erhoben.

Die Bundesregierung hat mit einem verschärften Kurs gegen Ankara auf die Inhaftierung des Deutschen Peter Steudtner reagiert. Präsident Erdogan schlägt nun zurück. Auch vor der EU gibt sich die türkische Führung unnachgiebig. Von dpa mehr...


Russland-Affäre: Senat lädt nach Kushner Trumps Ex-Wahlkampfmanager vor

Nach Veto: Polens Präsident Duda billigt Teil der Justizreform

Börse in Frankfurt: Deutscher Aktienmarkt nach Talfahrt stabilisiert


Di., 25.07.2017

Statt täglicher Pillen Neue HIV-Therapie in Sicht: Monatliche Injektion

HIV-Patienten müssen derzeit täglich mehrere Tabletten einehmen. Dies könnte bald Vergangenheit sein, denn es wird an einer Monatsspritze geforscht.

Bisher müssen HIV-Patienten täglich Pillen nehmen, um das Virus zu kontrollieren. Künftig könnte eine Monatsspritze ausreichen. Das zeigt eine Studie, die Forscher in Paris vorgestellt haben. Von dpa mehr...


Aktuelles Urteil: BGH erleichtert hohe Anzahlung für Pauschalreisen

007: Neuer James-Bond-Film für 2019 angekündigt

Klage gegen die Sparkasse: BGH: TAN-Empfang per SMS darf extra kosten


Wetter

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige