Anzeige

Fr., 02.12.2016

Bundesverkehrwegeplan 2030 „Alle Projekte auf gutem Weg“

Seit Jahren bemühen sich Politiker aus der Region, dass die Bundesstraße 54 – hier bei Altenberge – durchgängig vierspurig ausgebaut wird.

Münsterland - Der Verkehr im Münsterland könnte in Zukunft besser fließen. Denn fast alle für den Bundesverkehrwegeplan 2030 vorgeschlagenen Straßenbau-Projekte genießen höchste Priorität – mit einer Ausnahme. Von Elmar Ries mehr...


Niederländischer Reiseveranstalter: Sunweb kooperiert mit dem FMO

Parkhotel Surenburg: Guide Michelin vergibt einen Stern an René Kalobius

Kreis Coesfeld: AfD-Kreissprecherin boykottiert Parteitag


Fr., 02.12.2016

Ski Ski-Freestylerin Zimmermann Dritte in Mönchengladbach

Lisa Zimmermann lächelt in die Kamera.

Mönchengladbach (dpa) - Ski-Freestylerin Lisa Zimmermann ist beim Big-Air-Event in Mönchengladbach auf den dritten Platz gesprungen. Die Weltklasse-Athletin aus Franken verpasste am Freitag den erhofften Heimerfolg durch zwei kleine Patzer im Finale, nachdem sie die Qualifikation gewonnen hatte. Der Sieg ging an die Italienerin Silvia Bertagna. Von dpa mehr...


Luftverkehr: Ufo kritisiert Eurowings-Abschluss mit Verdi

Handel: Durchbruch bei Karstadt-Tarifverhandlungen

Parteien: Britta Haßelmann ist Nummer 1 der NRW-Grünen


Sa., 03.12.2016

Ende einer Ära Abschied von Fidel Castro in Santiago de Cuba

Ende einer Ära : Abschied von Fidel Castro in Santiago de Cuba

Hunderttausende haben Fidel Castro, der Ikone der kubanischen Revolution, während des mehrtägigen Trauerkonvois die Ehre erwiesen. Jetzt erreicht die Urne mit der Asche des gestorbenen Revolutionsführers Santiago de Cuba, wo Castro am Sonntag beigesetzt wird. Von dpa mehr...


Rot-Rot-Grün vor dem Start: Berliner Grüne stimmen über Koalitionsvertrag ab

Heiße Jahreszeit: Beach, Barbecue und Bier zum australischen Weihnachtsfest

Niederlande wollen klagen: Widerstand in deutschen Nachbarländern gegen Maut-Kompromiss


Fr., 02.12.2016

Falsches Existenzminimum Finanzgericht bemängelt Berechnung der Kinderfreibeträge

Das niedersächsische Finanzgericht hält die Bemessung der Kinderfreibeträge im Jahr 2014 für verfassungswidrig.

Waren die Kinderfreibeträge im Jahr 2014 zu niedrig? Das Finanzgericht Niedersachsen ist dieser Ansicht. Auch die Art und Weise, wie die Freibeträge berechnet werden, ist aus Sicht der Richter verfassungswidrig. Von dpa mehr...


«Jahrhundertprojekt»: Startschuss für Augsburger Medizinfakultät

Vorbereitung auf Heiligabend: Weihnachtsbaum nach Kauf abdecken und kühl lagern

Starbesetztes Drama: Gestörte Beziehungen: «Mütter & Töchter» auf DVD


Wetter

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige